Franz Peter Fischer
Violine, Viola


Franz Peter Fischer

Franz Peter Fischer studierte Violine in München und Düsseldorf. Während seiner Studienzeit bereiste er als Konzertmeister der „Jungen Deutschen Philharmonie“ viele Länder Europas und musizierte mit bedeutenden Dirigenten wie Lorin Maazel und Daniel Barenboim. 
Schon in dieser Zeit beschäftigte sich Franz Peter Fischer mit der Barockgeige und der historischen Aufführungspraxis. Konzertverpflichtungen mit dem „Concentus Musicus“ (Ltg. Nikolaus Harnoncourt) und der „Musica Antiqua Köln“ (Ltg. Reinhard Goebel) folgten. Durch seine eminente Erfahrung ist Franz Peter Fischer heute ein gefragter Spezialist für Barockmusik. 

Von 1986 bis 1988 war Franz Peter Fischer Erster Konzertmeister der „Südwestdeutschen Philharmonie“ in Konstanz.Seit 1988 fungiert er ebenfalls als Erster Konzermeister im „Philharmonischen Orchester Würzburg“; von 1995 bis 2015 unterrichtete er an der Musikhochschule Würzburg.

Franz Peter Fischer beschäftigt sich intensiv mit fränkischen Komponisten - vorrangig aus der Mozartzeit. Dies führte 2007 zur Gründung von concerto\würzburg, einem Ensemble mit fünf großartigen Solisten, das seit seinem Bestehen jährlich zu Gast beim international bekannten „Würzburger Mozartfest“ ist.

Einladungen namhafter deutscher Orchester, als Solist und Konzertmeister mitzuwirken und seine Rundfunk- und Tonträgeraufnahmen zeugen von Franz Peter Fischers künstlerischer Qualität.


< zurück