Petr Matêják
Violine


Petr Mateják

Petr Matěják entstammt einer tschechischen Musikerfamilie. Er absolvierte sein Studium am Prager Konservatorium, am Curtis Institute of Music in Philadelphia und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Er gewann verschiedene internationale Wettbewerbe wie den Josef-Muzika Wettbewerb, den Kocian-Geigenwettbewerb mit einer EMCYSonderauszeichnung, den Canetti International Violin Competition in Cremona, den Paul-Hindemith-Wettbewerb in Berlin mit einem Sonderpreis und den Johannes-Brahms-Wettbewerb im österreichischen Pörtschach.

In der Geigenakademie von Václav Hudeček in Luhačovice (2003) zeigte er sich als bester Teilnehmer. Seitdem trat er mit Hudeček in vielen Konzerten in der Tschechischen Republik und im Ausland auf. Er spielte mit einer Reihe von Orchestern im In- und Ausland. Mit „Curtis on tour“ ging er mit Roberto Diaz, dem Direktor des Curtis Institute of Music, im Sommer 2010 auf Tournee. Von 2013 bis 2015 spielte Petr Matěják als 1. Konzertmeister im Orchester der Komischen Oper Berlin. Im März 2016 ist er sein festes Engagement als 1. Konzertmeister dieses Klangkörpers angetreten.


< zurück